#kids #digital #genial

Tipps und Tricks im Umgang mit Medien und Datenschutz

viral

„Dieser Post ging viral!“ ist ein Satz, der häufig von YouTuber.innen, aber auch in der gesamten Szene der Sozialen Netzwerke genutzt wird. Gemeint ist damit, dass sich ein Posting (egal ob Bild, Text oder Video) besonders schnell und weit verbreitet. Das Wort „viral“ kommt aus der Biologie und meint die Verbreitung eines Virus. Doch obwohl die Verbreitung von medizinischen Viren und auch von technischen Computerviren (siehe auch Virus in diesem Lexikon) etwas Negatives ist, wird die virale Verbreitung von Postings als etwas Positives angesehen und als Zeichen dafür, dass der Beitrag sehr beliebt ist. Ein Post verbreitet sich aber beispielsweise auch, weil er besonders interessant oder schockierend ist, deshalb sagt die Verbreitung nicht viel über die tatsächliche Beliebtheit aus. Um einen Beitrag besonders schnell zu verbreiten, wird häufig Clickbaiting betrieben, also mit spannenden Überschriften gelockt, hinter denen sich teilweise gar nicht so spannende Texte oder sogar Websites mit Kostenfallen und Schadsoftware verbergen. Außerdem wird bei der Verbreitung von Postings auch häufig getrickst, indem Reichweite, also die Anzahl von lesenden Personen, dazu gekauft wird. Du fragst dich, wie das möglich ist? – Es gibt verschiedene Algorithmen, die entscheiden, welche Posts du in Sozialen Netzwerken zu sehen bekommst und welche nicht. Wenn Reichweite dazugekauft wird, dann wird der Algorithmus so beeinflusst, dass der Beitrag für dich als wichtig eingestuft wird und er dir eher angezeigt wird als andere Beiträge.

____
Bild: CC0 Public Domain (»Creative Commons)

» zurück zum Lexikon

» zur Startseite von #kids #digital #genial

Theme von Anders Norén