#kids #digital #genial

Tipps und Tricks im Umgang mit Medien und Datenschutz

Mediennutzung

Deine persönlichen Datenspuren im Netz

Ist dir eigentlich bewusst, wie viele Daten du von dir preisgibst, wenn du bestimmte Betriebssysteme oder Online-Dienste nutzt? Mit dem Online-Tool „Trace my Shadow“ (übersetzt: „Spüre meinen Schatten auf“) kannst du dir einen guten Überblick verschaffen, welche Daten von dir gesammelt werden. Es wird auch sehr gut erklärt, wieso diese Daten gesammelt werden, bzw. wofür sie verwendet werden.

So funktioniert das Online-Tool:

1. Spalte: In der linken Spalte kannst du angeben, welche Geräte und Dienste du nutzt.

  • Computer (Linux, Mac oder Windows)
  • Über welchen Internet-Zugang du surfst (z.B. Zuhause, öffentl. WLAN, Büro, …)
  • Betriebssystem deiner mobilen Endgeräte (Smartphone und Tablet sind beispielsweise mobile Endgeräte)
  • Und welche Online-Dienste du nutzt (z.B. Facebook, Online-Shopping, …)

2. Spalte: In der mittleren Spalte siehst du nun, welche Daten dadurch von dir gesammelt werden: Aufgeteilt in die Kategorien, von wo diese Informationen bezogen werden:

  • Auf meinem Gerät
  • In meinem Netzwerk
  • Im Internet.

Das tolle daran: Auf dem Informationssymbol mit dem „i“ kannst du dir alle Daten/Begriffe ganz genau erklären lassen. Mit dem Suchsymbol (Lupe) kannst du schauen, welche deiner Angaben dazu geführt hat, dass diese Informationen über dich gespeichert werden.

3. Spalte: In der rechten Spalte bekommst du angezeigt, wie viele Datenspuren du hinterlässt. Außerdem findest du dort nützliche Tipps, wie du es vermeiden kannst unnötige Daten von dir preiszugeben.

Probier es mal aus!

Hier kommst du zu der Website auf deutscher Sprache.

Auf der Website sind generell viele gute Informationen zum Schutz persönlicher Daten nachzulesen, doch leider sind die meisten davon auf Englisch.

___
Bild: CC0 Public Domain (»Creative Commons)

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén