#kids #digital #genial

Tipps und Tricks im Umgang mit Medien und Datenschutz

Rezensionen (Beispiele)

  • [09.10.2019]
    Blog „Erziehungsgedanken“: „Es ist fast wie das Lernen einer Sprache. Man begegnet Wörtern ohne ihre korrekte Bedeutung zu kennen. Doch sind sie für den Gebrauch der Sprache bzw. des Instruments sowie für ein Weiterkommen in der jeweiligen Welt unbedingt notwendig.“
    https://erziehungsgedanken.com/2019/10/09/jessica-wawrzyniak-kids-digital-genial/
  • [23.09.2019]
    Blog „Mutter und Söhnchen“: „Toll ist, dass das Buch für Kinder ab 10 Jahren geeignet ist, man sich aber bereits ab 8 Jahren gemeinsam die Begriffe anschauen und diskutieren kann.“
    https://mutterundsoehnchen.com/2019/09/23/medienfuehrerschein-bueche
  • [26.02.2019]
    Clearingstelle Medienkompetenz (Katholische Hochschule Mainz): „Primär richtet sich das Lexikon zwar an Kinder, aber auch Eltern, MedienpädagogInnen und Lehrkräfte, die auf der Suche nach einfachen Erklärungen für komplexe Sachverhalten sind, dürften hier fündig werden.“
    https://mekomat.de/kids-digital-genial-das-lexikon-von-app-bis-zip
  • [21.09.2018]
    Verband Bildung und Erziehung (VBE) Brandenburg: „Durch den neuen Rahmenlehrplan 1 bis 10 und das darin enthaltene Basiscurriculum Medienbildung hat kompetenzorientierte Medienbildung an Schulen im Land Brandenburg an Verbindlichkeit und Unterrichtsrelevanz deutlich gewonnen. Dieses Lexikon „#Kids #digital #genial – Schütze dich und deine Daten!“ kann dabei helfen.“
    https://www.brandenburgischer-paedagogen-verband.de/termin/abteilung/buchtipp-kids-digital-genial-schuetze-dich-und-deine-daten/
  • [02.07.2018]
    Redaktion Schattenblick: „Das vorliegende relativ dünne Büchlein hat es in sich. […] In seiner gesamten Aufmachung ist dieses Buch sehr benutzerfreundlich. Die Sprache bleibt sachlich und der adressierten Altersgruppe angemessen. Der jugendliche Leser wird direkt angesprochen, was auf eine angenehme Weise vertrauensvoll wirkt. […] Werden Beispiele zur Verdeutlichung einer Manipulation oder einer gefährlichen Situation angeführt, sind sie der Erlebniswelt von Kindern und Jugendlichen angemessen und leicht nachvollziehbar.“
    http://www.schattenblick.de/infopool/kind/lesen/klel0286.html
  • [09.06.2018]
    Neue Westfälische: „Unüberschaubar viele Apps, Spiele und Netzwerke sehen Jugendliche und Kinder als Datenquellen und zukünftige Kundschaft. Unternehmen wie Microsoft bieten ihre Produkte gezielt Lehrkräften und Schulen an. Das Lexikon „Kids digital genial“ dagegen bietet einen unabhängigen, aktiven und kritischen Zugang zur digitalen Welt.“
    In: Neue Westfälische, 09.06.2018 (print)
  • [12/2018]
    FifF-Kommunikation: „Prädikat: Längst überfällig! […] Da sich die Erklärungstexte allesamt einer einfachen, kindgerechten Sprache bedienen, sind sie durchaus dafür geeignet, dieses Ziel zu erfüllen. Auch das Layout des Lexikons verrät, dass die Autorin die Lebenswelt der Jugendlichen direkt einbindet […]. Interessant erscheinen vor allem die handlungsorientierten Einstiege, Methoden und Projektideen sowie Anregungen für Hausaufgaben. […] #Auseinandersetzung #konstruktiv #sinnhaft – empfehlenswert für den Einsatz im Unterricht und darüber hinaus!“
    Link zum PDF

Weitere Empfehlungen (Beispiele):

Theme von Anders Norén