#kids #digital #genial

Tipps und Tricks im Umgang mit Medien und Datenschutz

Pädophilie

underpass-247493_640

„Pädophilie“ ist eine psychische Erkrankung, bei der Erwachsene erotische Fantasien mit Kindern (und sogar mit Babys) entwickeln. In den meisten Fällen handelt es sich um ältere Männer, die sich Zuneigung oder sexuelle Praktiken von Kindern wünschen (sowohl von Mädchen als auch von Jungen), aber auch Frauen können pädophil sein. Die Krankheit fällt in den Bereich der Sexual- und Persönlichkeitsstörungen und muss lebenslang mit Medikamenten und Therapien behandelt werden.

Im Internet haben Pädophile viele Möglichkeiten ihre Fantasien auszuleben, da sie z.B. sehr einfach an Fotos von Kindern herankommen und diese Fotos regen ihre Fantasie an. Daher ist es für sie besonders interessant, wenn du Urlaubsfotos von dir hochgeladen hast, auf denen du z.B. nur im Bikini oder in einer Badehose zu sehen bist. Aber auch ganz normale Profilfotos sind für Pädophile interessant. Besonders gefährlich wird es jedoch, wenn ihnen die Fotos irgendwann nicht mehr ausreichen und sie versuchen Kontakt zu dir aufzunehmen, z.B. über einen Chat. In den meisten Fällen geben sie natürlich nicht ihren richtigen Namen und ihr richtiges Alter an, denn das, was sie da tun, ist nicht erlaubt! Außerdem würdest du wahrscheinlich nicht freiwillig mit einer älteren Person schreiben. Durch regelmäßiges Schreiben gewinnt die Person langsam dein Vertrauen und verlangt vielleicht irgendwann Nacktfotos von dir oder schlägt eventuell sogar ein Treffen vor. Die erste Stufe dieser Kontaktaufnahme nennt sich Cybergrooming.

Deshalb darfst du dich auf gar keinen Fall alleine und ohne einer Erwachsenen Person Bescheid zu geben, mit fremden Personen treffen, die du im Internet kennengelernt hast.

____
Bild: CC0 Public Domain (»Creative Commons)

» zurück zum Lexikon

» zur Startseite von #kids #digital #genial

Theme von Anders Norén