#kids #digital #genial

Tipps und Tricks im Umgang mit Medien und Datenschutz

IP-Adresse

monitor-1307227_640

Jedes Gerät mit einem Internetzugang hat eine eigene IP-Adresse (IP=Internetprotokoll), die aus vier Zahlen von 0 bis 255 („Bytes“) besteht. Diese Zahlen werden mit einem Punkt getrennt aufgeschrieben (z.B. 203.1.111.192). Du kannst eine IP-Adresse mit deiner Wohnadresse vergleichen: Es lässt sich klar zuordnen, wem dieses Gerät gehört, bzw. über welches Gerät die Internetverbindung genutzt worden ist. Das ist zwingend notwendig, denn wenn Daten von einem Gerät auf ein anderes Gerät geschickt werden sollen, müssen die Router (vergleichbar mit Postboten) wissen, an wen sie die Daten übermitteln sollen. Wenn von eurem Internetanschluss aus eine Straftat begangen wird, dann können Behörden wie etwa die Polizei vom Internetprovider (z.B. Telefon- oder Mobilfunkanbieter) eine Auskunft bekommen, zu welcher Person diese IP-Adresse gehört.

____
Bild: CC0 Public Domain (»Creative Commons)

» zurück zum Lexikon

» zur Startseite von #kids #digital #genial

Theme von Anders Norén