#kids #digital #genial

Tipps und Tricks im Umgang mit Medien und Datenschutz

FSK

curtain-812227_640

„FSK“ steht für „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“. Du findest diese Abkürzung z.B. auf DVDs und Blu-rays, im Fernsehprogramm, im Kino oder Fernsehen bevor ein Spielfilm beginnt und an anderen Stellen, bei denen es um Filme geht. Denn es handelt sich um die Kennzeichnung ab welchem Alter der Film angeschaut oder gekauft werden darf.

Es gibt in Deutschland fünf Altersfreigaben:

  • FSK 0
  • FSK 6
  • FSK 12
  • FSK 16
  • FSK 18

Diese sind Teil des gesetzlichen Jugendmedienschutzes und sollen verhindern, dass Kinder in Filmen Inhalte zu sehen bekommen, die nicht für ihr Alter geeignet sind, z.B. Gewalt- oder Nacktszenen. Das muss nicht immer heißen, dass ein Film mit vielen Gewaltszenen erst für ältere Kinder freigegeben wird, denn es wird auch darauf geachtet, was die Botschaft dahinter ist. Wenn beispielsweise im Film ganz klar betont wird, dass Gewalt schlecht ist und keine Lösung für Probleme bietet, dann kann der Film eventuell auch für jüngere Kinder zugelassen werden.

____
Bild: CC0 Public Domain (»Creative Commons)

» zurück zum Lexikon

» zur Startseite von #kids #digital #genial

Theme von Anders Norén